Gesundheitsregion Plus

Gesundheitsversorgung

im Landkreis Wunsiedel im Fichtelgebirge

Die oberste Zielsetzung der Gesundheitsregionenplus ist es, den Gesundheitszustand der Bevölkerung, gerade auch im Hinblick auf die gesundheitliche Chancengleichheit, zu verbessern und die gesundheitsbezogene Lebensqualität zu erhöhen.
Als ein fachlich kompetentes Netzwerk regionaler Akteure des Gesundheitswesens bemühen sich die Gesundheitsregionenplus um die Optimierung der regionalen Gesundheitsvorsorge und -versorgung in Bayern. Bestehend aus einem Gesundheitsforum mit Management- und Steuerungsaufgaben, themenbezogenen Arbeitsgruppen und einer koordinierenden Geschäftsstelle, sollen sich die Gesundheitsregionenplus vorrangig den Handlungsfeldern Gesundheitsförderung und Prävention sowie der Gesundheitsversorgung widmen.

Über diese beiden zentralen Aufgaben hinaus, die jede Gesundheitsregionplus wahrnehmen muss, können Gesundheitsregionenplus weitere Handlungsfelder aufgrund von regionalen Besonderheiten übernehmen. Bei einer Analyse der wichtigsten Aufgaben für die Region, wurden die Themengebiete „Gesundheit im Alter“ sowie „Gesundheitstourismus“ als weitere Handlungsfelder bestimmt.

 

Mitglieder der Arbeitsgruppe Gesundheitsversorgung:

KoSTA Weiterbildungsverbund Fichtelgebirge

Ärztlicher Kreisverband Sechsämterland-Wunsiedel

Kassenärztliche Vereinigung Bayerns

DAK Hof

Klinikum Fichtelgebirge gGmbH

Gleichstellungs- und Behindertenbeauftragte Landratsamt Wunsiedel im Fichtelgebirge

BRK Kreisverband Wunsiedel im Fichtelgebirge

Bayer. Apothekerverband e.V. Bezirksverband Oberfranken

Kreisräte des Landkreises Wunsiedel im Fichtelgebirge

Kreisjugendamt Wunsiedel

AOK Bayern Direktion Wunsiedel

Berufliches Fortbildungszentrum

Hausärzte

Diakonisches Werk Selb-Wunsiedel e.V.

Hospizinitiative Fichtelgebirge

 

Eine Bedarfsabfrage innerhalb der Arbeitsgruppe Gesundheitsversorgung ergab, dass folgende Themen vorrangig bearbeitet werden sollen:

1. Personalgewinnung im medizinisch und pflegerischen Bereich

2. Sicherung der hausärztlichen und fachärztlichen Versorgung

Gerade für die ältere Bevölkerung in unserem Landkreis wird es immer schwieriger eine Hausarztpraxis ohne fremde Hilfe aufzusuchen. In den kleineren Gemeinden hat die hausärztliche Versorgung in den vergangenen Jahren teilweise abgenommen bzw. Hausärzte haben Schwierigkeiten einen Nachfolger zu finden. Die Gesundheitsregionplus Landkreis Wunsiedel im Fichtelgebirge hat sich diesem schwierigen Thema angenommen. Als erster Schritt wurde die Kassenärztliche Vereinigung Bayern (KVB), die auch Mitglied der Arbeitsgruppe ist, eingeladen über die tatsächliche derzeitige Versorgungssituation im niedergelassenen, ärztlichen Bereich in der Region zu berichten.

Derzeit besteht noch kein Engpass in der hausärztlichen Versorgung. Jedoch wegen der Altersstruktur der niedergelassenen Ärzte, besteht in absehbarer Zeit die Gefahr einer Versorgungslücke. Auf Initiative der Arbeitsgruppe wurden Veranstaltungen mit dem Kommunalbüro für ärztliche Versorgung am Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit in Zusammenarbeit mit dem ärztlichen Kreisverband und der Kassenärztlichen Vereinigung initiiert, um neue Versorgungsmodelle zu diskutieren. Des Weiteren sollen Maßnahmen zur Gewinnung von Fachkräften im medizinischen Bereich angestrebt werden.


Impressum & Datenschutz

Gesundheitsregionplus Landkreis Wunsiedel i.F.
Jean-Paul-Str. 9 | 95632 Wunsiedel
Telefon: 09232 - 80 115 | 09232 - 80 508

Bayerisches Staatsministerium