Gesundheitsregion Plus

Aktuelles

Herzliche Einladung an alle Interessierten

Demenz hat viele Symptome und Ursachen – aber sie alle führen zu einem zunehmenden Verlust der geistigen Leistungsfähigkeit. Sie schränken das Gedächtnis ein, die Sprache, die Orientierung und das Urteilsvermögen. Oftmals verändern sich auch das Sozialverhalten oder der Realitätsbezug des dementen Menschen. Eine Belastung für den Erkrankten selbst, sowie für seine Angehörigen.Die Gesundheitsregion Plus und der Fachbereich Gesundheitswesen im Landkreis Wunsiedel i. Fichtelgebirge nehmen sich deshalb dieses Themas in den kommenden Wochen intensiv an und möchte unter anderem mit der Ausstellung „Was geht. Was bleibt. Leben mit Demenz“ für das Thema sensibilisieren.

 

 

Gesucht wird der lauffreudigste Verein des Landkreises Wunsiedel im Fichtelgebirge; der Verein, welcher Februar/März 2019 innerhalb von fünf Wochen die meisten Schritte erläuft, gewinnt eine Vereinsommer- oder weihnachtsfeier 2019.

Hausarzt im Fichtelgebirge werden – daran haben sich junge Mediziner bei der ersten Doctors‘ Lounge am Donnerstagabend (28.6.) im Siebenquell Gesundzeit Resort in Weißenstadt sehr interessiert gezeigt. Die Gesundheitsregion plus  des Landkreises Wunsiedel im Fichtelgebirge hat diese Veranstaltung konzipiert und in Zusammenarbeit mit bereits praktizierenden Hausärzten aus der Region (Alexander Fuchs aus Wunsiedel, Dr. Thomas Täuber aus Selb, Karl-Dieter Schaller aus Nagel und Dr. Wolfgang Leißing aus Marktredwitz).

Der Freistaat Bayern investiert jährlich 400 Mio. Euro,
um Pflegebedürftige schnell und unbürokratisch zu
unterstützen. Mit dem Landespflegegeld können Sie
etwa den Menschen eine finanzielle Anerkennung zu-
kommen lassen, die sich jeden Tag um Sie kümmern.
Das können pflegende Angehörige genauso sein wie
Freunde, Helferinnen und Helfer.

 

Energiebündel, junges Gemüse, Philosophin, Lieblingsmensch – die vier Protagonisten der Kampagne des bayerischen Gesundheitsministeriums zur Seniorengesundheit sind nur vier Beispiele für unzählige Menschen in Bayern, die ihren Freiraum ab 65 aktiv nutzen.

Mit fast 20 % in Bayern machen Menschen ab 65 Jahren einen erheblichen Anteil an der Gesamtbevölkerung aus. Das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege (StMGP) spricht von einer „Gesellschaft des langen Lebens“ und auch wenn fast 90 % dieser Menschen nicht pflegebedürftig sind, nehmen Risikofaktoren, Beschwerden und Erkrankungen im Alter zu.

 

„Gesund und aktiv älter werden" lautet die Botschaft der Kampagne Freiraum des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege. Sitzen und Filme schauen verbindet man damit sicherlich nicht zuerst. Trotzdem beteiligen sich die Landesmediendienste Bayern e.V. an der Kampagne mit einem Filmprogramm. Die Idee: Die hier vorgestellten Filme geben Anregungen und laden zur Diskussion ein über die vier Aspekte der Kampagne.

 


Impressum & Datenschutz

Gesundheitsregionplus Landkreis Wunsiedel i.F.
Jean-Paul-Str. 9 | 95632 Wunsiedel
Telefon: 09232 - 80 115 | 09232 - 80 508

Bayerisches Staatsministerium